Berufsziel Intensivstation

Mit besonderem Ehrgeiz und sehr guten Sprachkenntnissen schaffen es viele unserer Talente auf die Intensivstationen

April 2018

Unsere Talente zeichnen sich durch besonderes Engagement, Einsatzwillen und Durchhaltevermögen aus – nur so schaffen sie es, innerhalb kurzer Zeit Deutsch zu lernen und sich rasch beruflich und privat zu integrieren. Immer wieder erleben wir, wie überrascht die deutschen Kliniken von ihrer hohen Motivation sind. Diese zeigt sich z. B. auch darin, wie schnell sich die Fachkräfte weiterbilden, und dass man ihnen bspw. den Einsatz auf den Intensivstationen schon nach kurzer Einarbeitungszeit zutraut.

Tatsächlich bringen viele unserer Talente bereits Erfahrungen in der Intensivpflege mit (insbesondere aus Lateinamerika), andere nennen diesen Bereich ihr Berufsziel. So auch Dan Trang (s. Foto). Sie ist als Berufseinsteigerin mit uns nach Deutschland gekommen und arbeitet nun seit zwei Jahren in einer deutschen Klinik. Nach bestandener Anerkennungszeit (6 Monate) und Prüfung wechselte sie auf die Intensivstation. Eine große Herausforderung – nicht nur für ausländische Berufseinsteigerinnen – die sie hervorragend meistert! Und sie ist nicht allein: Zwei ihrer vietnamesischen Kolleginnen wurden ebenfalls für diesen Bereich ausgewählt. Eine entsprechende Fachqualifizierung könnte für sie der nächste Schritt sein.