Unsere Geschichte

Zur Gründung der CAPITALENT MEDICAL GmbH führten zweierlei: unsere gefühlte soziale Verantwortung und ein kurioses Rätsel, das unseren Lösungsdrang weckte.

Wenn doch eigentlich nur die Pyrenäen Spanien vom Rest Europas trennen, warum schaffen es dann nur so wenige Talente glücklich über den Berg in für sie passende Arbeitsverhältnisse in Deutschland?

… und das obwohl wir mit dem erfolgreichen Zusammenführen von Fachkräften und Arbeitgebern hier gleich zwei Probleme angehen können: Den erheblichen Fachkräftemangel in Deutschland, der besonders unser Gesundheitswesen gefährdet, und die immense Arbeitslosigkeit u. a. in Spanien, die insbesondere jungen Menschen jegliche Zukunftsperspektive verwehrt.

Was macht die Überwindung der (vermeintlichen) Grenzen so schwierig? Wo liegen die realen Hürden? Und wie können wir diese gezielt ausräumen?

Wir haben uns intensiv mit diesen Fragen und den betroffenen Personengruppen auseinandergesetzt. In „Feldarbeit“, Probeläufen und vor allem im persönlichen Kontakt zu Dienstleistern, Arbeitsuchenden und den behördlichen Stellen entwickelten wir unser Modell einer nachhaltigen, glücklichen Integration ausländischer Fachkräfte. Neben dem Anerkennungsverfahren und Fachkenntnissen, der privaten Integration und dem Umgang mit Behörden liegt die größte Hürde in der Sprache. Kern unserer Entwicklungsarbeit war das Vorantreiben der Investitionsbereitschaft in die sprachliche Ausbildung der Fachkräfte. Eine Art Missionsarbeit war gefragt, die wir noch heute leisten (müssen). Unsere Botschaft: Es ist gewinnbringender, ein halbes Jahr in die Sprachausbildung zu investieren, als kurzfristig eine Stelle zu besetzen, die unglücklich macht. Wer hier sein Engagement reduziert, läuft große Gefahr, die Chance einer glücklichen Zusammenarbeit und Integration zu verbauen. Diese Investition müssen Talente (Zeit) und Arbeitgeber (Geld) gleichermaßen tätigen. Um alles andere kümmern wir uns.

Wir sind in Europa gestartet und mittlerweile auch außerhalb der EU aktiv. Als bislang erfolgreichstes Privatunternehmen in der Integration von Fachkräften aus Drittstaaten bieten wir Kurse in über 10 Ländern auf 3 Kontinenten an.

Mit jedem neuen Partnerland bleibt dasselbe Ziel: Menschen in den für sie richtigen Job in Deutschland zu integrieren – und nicht nur zu rekrutieren. Wir setzen weiter auf langfristige Chancen für unsere Mitmenschen statt auf kurzfristige Ergebnisse.