Erste „Tica“ beginnt Arbeit am Krankenhaus in Deutschland

Studierte Gesundheits- und Krankenpflegerin aus Costa Rica startet kurz nach Einreise durch

Seit über sieben Jahren ermöglicht das Team von Capitalent Medical internationalen Pflegefachkräften Berufserfahrung an deutschen Kliniken und Gesundheitseinrichtungen zu sammeln. 2019 konnten sich erstmals auch Absolventen von Pflege-Universitäten aus Costa Rica bewerben. Zu den 15 ausgewählten Kandidat*innen, die im Juli nach Deutschland einreisten, gehört Kim. Die 27-jährige Tica (Costa-Ricanerin) begann kürzlich als Erste aus der Gruppe ihre Arbeit am Krankenhaus.

August 2020

„Die persönlichen Interviews mit den Bewerbern hatten vor den weltweiten Ein- und Ausreisebeschränkungen noch im Februar 2020 vor Ort in Costa Rica stattgefunden“, berichtete Leydi Sanchez, Projektmanagerin Capitalent Medical, noch im Sommer. „Auch Kim trafen wir erstmals zu dieser Zeit vor Ort. Neben ihren fachlichen Kompetenzen überzeugte sie uns vor allem durch ihre herzliche Art und die hohe Lernbereitschaft und Motivation ihren Horizont im Ausland zu erweitern“, so Sanchez heute.

Hinzukam eine besondere Geschichte der Gesundheits- und Krankenpflegerin: Sie hatte bereits mehrere Monate vor ihrer Bewerbung bei Capitalent Medical auf eigene Faust Deutsch gelernt. Eine Eigeninitiative bedingt durch eine andere Firma, mit der sie – aufgrund mangelnder Unterstützung des Unternehmens – nicht vorankam.

„Da alle Voraussetzungen stimmten, ihre Deutschkenntnisse schon unglaublich fortgeschritten waren und sie demnach auch unbedingt in Deutschland an einem Krankenhaus arbeiten wollte, erstellten wir einen individuellen Plan für sie“, erklärt Sanchez. „Knapp vier Wochen nach ihrer Ankunft in Deutschland, bestand sie die B2-Prüfung und absolvierte kurze Zeit darauf ebenso erfolgreich ihr Jobinterview mit der Pflegedirektion eines renommierten Klinikums in Karlsruhe“.

 

Was ein Erfolg!

 

Über Capitalent Medical: Das Unternehmen wurde 2012 von dem Mediziner Dr. Tilman Frank in Frankfurt gegründet. Aus rund zehn Ländern, u.a. in Lateinamerika, im südlichen Afrika, in Süd-Ost-Asien und Europa, können sich Absolventen renommierter Pflege-Universitäten für das Talent-Programm bewerben. Das Team ermöglicht den ausgewählten Kandidaten einen kostenfreien Deutschintensivkurs, unterstützt durch ein monatliches Stipendium, an einer von 16 Sprachschulen weltweit oder der eigenen Sprachschule sprachtalent® in Frankfurt sowie anschließend den passenden Job an einem deutschen Krankenhaus zu finden.